Der Star der Branche

Rick Fulghum vermittelt nur Top-Executives

Wer von Ihm angerufen wird, hat es geschafft – er ist ganz oben angekommen. Der Münchner Headhunter Rick Fulghum, Partner bei Rickert + Partner, sucht nur die absoluten Spitzen-Manager auf Vorstands- und Geschäftsleitungsebene, etwa 15 bis 30 Positionen jährlich. Firmenlenker wie Hartmut Mehdorn (damals Heldelberger Druckmaschlnen) und Gerhard Cromme (Thyssen-Krupp) haben sich von Rickert + Partner auf die Chefsessel hieven lassen, ebenso wie einige ClOs. Gerhard Barth etwa wurde 1999 von Alcatel SEL zur Dresdner Bank geholt; und auch der ehemalige Debis-Manager Knud Norden nahm Fulghums Dienste letztes Jahr erfolgreich in Anspruch, indem er als Vorstands-ClO zu RWE wechselte.

Die Messlatte, die Rlckert + Partner anlegen, ist hoch: Mindestens 600.000 Mark muss ein Kandidat auf die Gehaltswaage bringen; „im Durchschnitt ist es allerdings wesentlich mehr", sagt Fulghum, seit 1999 dabei. Diese Schallgrenze bedeutet aber nicht, dass sich die Headhunter nicht auch unterhalb diese Betrags bemühen würden: „Wir machen Ausnahmen bei Personen, die sich in eigener Sache bei uns melden."

Download


 

 Herunterladen (Größe: 0.24 MB)

 


© CIO, Dezember 2001